ISRAEL – Das Land, wo alles begann

eine abwechslungsreiche Reise in ein wunderschönes und außergewöhnliches Land

geplant für 2015

Tel Aviv - Haifa

Ankunft am Ben Gurion Airport Tel Aviv um 15.20 Uhr. Fahrt nach Haifa und Aufstieg auf den Karmelberg. Von der berühmten Panoramastraße aus können wir eine tolle Aussicht auf die bunten Lichter der Stadt Haifa und auf die Haifa Bucht genießen. Abendessen im Uri Buri Restaurant in Akko. Übernachtung in Bustan Hagalil – „Zimmers“

 Akko - Safed

Eine kurze Fahrt bringt uns nach Akko, der antiken Hafenstadt der Phönizier und Kreuzfahrer (UNESCO Weltkulturerbe). Unter dem farbigen Bazar sind noch die „Ritterhallen“ der Kreuzfahrer vollständig erhalten geblieben. Im alten „Hammam“ (Türkisches Bad) von Akko hören wir eine Audio-Visuelle-Darstellung. Auf orientalischer Weise werden Märchen und andere Geschichten der Stadt, vom „Letzten Bademeister“, erzählt.

Unser Weg führt uns durch die schönen Landschaften von Obergaliläa bis zum abgelegenen drusischen Dorf Beth Djann hinauf. Hier werden wir unser Mittagessen bei einer drusischen Familie einnehmen und von ihnen über die Lebensart und Religion der Drusen hören, die einerseits Araber sind, doch auch als treue Soldaten in der israelischen Armee dienen.

Nun fahren wir geistlich und physisch nach Safed, „Hauptstadt der Kabbala“. Wir schlendern durch die blau bemalten Gassen, besuchen einige der Synagogen, wo fast jede Tür oder jedes Fenster, ein Wunder erlebt haben soll. Im „Zefat Kabbalah Center“ treffen wir einen Rabbi, der uns etwas über die mystischen Lehren der Kabbala erzählt. Anschließend treffen wir noch einen Thora-Schreiber, der uns in diese geistliche Kunst, die sich während Jahrtausende nicht verändert hat, einführt.

Jüdisch-kabbalistisches Abendmahl mit Erklärungen in der Altstadt von Safed.

Übernachtung im Moshav Amirim, welches ein einzigartiges, vegetarisches und veganes Dorf im Herzen Galiläas ist.

 Tiberias - Nazareth

Heute besuchen wir die Heiligen Stätten rund um den See Genezareth, wo Jesus predigte und viele Wunder bewirkte. Wir besuchen die Beatituden-Kirche auf dem „Berg der Seligpreisungen“. Diese ist eine der vielen Kirchen die der italienische Architekt Berluzzi geplant hat, und die die Landschaft und den Ausblick mit dem biblischen Geschehen verbindet. Eine kurze Wanderung bergab bringt uns zur Brotvermehrungskirche in Tabgha. Wir werden auch die Ruinen von Kapernaum besichtigen, mit dem Petrus-Haus und Synagoge. Außerdem werden wir mit einem „Jesus-Boot“ auf dem See Genezareth segeln.

Die Fahrt durch Gäliläa bringt uns nach Nazareth, wo wir die ultramoderne „Verkündigungskirche“ mit den Mariendarstellungen aus aller Welt besichtigen. Über den Markt von Nazareth gelangen wir zur kleinen orthodoxen St.-Gabriel-Kirche, die am Marienbrunnen gebaut wurde.

Eine kurze Fahrt bringt uns nach Hoschajah, wo wir in einem talmudischen Dorf ein traditionelles jüdisches Abendessen miterleben dürfen.

Übernachtung in Nazareth im Al Mutran Guest House

Jerusalem - Altstadt

Fahrt durch das Jordantal nach Jerusalem.

Wir beginnen mit der Panoramaaussicht vom Ölberg – eine gute Möglichkeit die Stadt und ihre vielseitige Geschichte vorzustellen. Dann erleben wir die Heiligtümer der drei monotheistischen Religionen. Wir beginnen an der Klagemauer, der letzte Rest des erhabenen jüdischen Tempels, der von den Römern im Jahr 70 nach Christus zerstört wurde. Man kann hier Juden aus verschiedenen Glaubensrichtungen, mit ihrer besonderen Kleidung, treffen. Durch das muslimische Viertel und dem Arabischen „Suq“ (Bazar) erreichen wir die „Via Dolorosa“, den Leidensweg Jesu, die uns zur Grabeskirche führt. Je nach Zeit, die uns zur Verfügung steht, besichtigen wir noch einige Stätten im jüdischen Viertel.

Eine andere Sicht der Heiligen Stadt bekommen wir von der Louispromenade, von wo aus wir mit dem Segway an verschiedene Aussichtpunkte der Stadt fahren.

Abendessen und Übernachtung findet im Caesar Premier Hotel Jerusalem statt.

Jerusalem - Neustadt

In der Neustadt besichtigen wir Jad Vaschem (die Gedenkstätte des Holocaust). Bei der Knesset, Israels Parlament, besichtigen wir die berühmte „Menorah“ (Candelabra), auf der die ganze Geschichte Israels dargestellt ist. Im Israel-Museum besichtigen wir das 1:50 Modell von Jerusalem, wie es zur Zeit der zweiten Tempel (der Zeit Jesu) aussah, sowie den „Schrein des Buches“, wo die berühmten „Totes Meer Rollen“ ausgestellt sind.

Abendessen und Übernachtung im Caesar Premier Hotel Jerusalem.

Totes Meer

Fahrt hinunter zum Toten Meer, dem tiefstgelegenen Gebiet auf Erden. Wir werden Qumram besichtigen, wo wir über die außergewöhnliche Lebensart der Essener hören, die uns die „Toten Meer Rollen“ hinterlassen haben und einen großen Einfluß auf das heutige Judentum und Christentum nahmen.

Zeit zur freien Verfügung. Genießen Sie die Oase mitten in der Wüste oder nehmen Sie ein Bad im Toten Meer.

Abendessen und Übernachtung im Kibbutz.

Nach dem Abendessen steht uns noch ein kleines Abenteuer bevor – eine Nachtwanderung in der Judää Wüste.

Masada

Mit der Seilbahn erreichen wir die berühmte Felsenfestung Masada, wo König Herodes der Große einen herrlichen Palast mitten in der Wüste baute. Masada wurde später von jüdischen Rebellen, die gegen das heidnische römische Reich kämpften, als Festung benutzt. Ihr heroischer Kampf gegen eine Übermacht wurde später zum Symbol für den modernen Staat Israel. Anschließend können Sie noch etwas im Botanischen Garten des Kibbutzes entspannen oder im Toten Meer baden. Genießen Sie die freie Zeit! Abendessen und Übernachtung im Kibbutz.

 Eilat

Fahrt nach Eilat. Besuch des berühmten Unterwasserobservatoriums, wo das vielfältige und farbenreiche Leben im Roten Meer gezeigt und geschützt wird.

Vom Meer in die Wüste. Wir fahren mit Geländewägen für zirka vier Stunden in die farbige und bizarre Landschaft der Wüste und erkunden diese.

Danach bringen uns die Geländefahrzeuge zur Eilat Marina, wo auf uns ein Schiff wartet, mit dem wir auf dem Roten Meer segeln werden. Der Kapitän wird dafür sorgen, daß wir ein reichhaltiges Abendessen mit einer Auswahl an Gegrilltem, bekommen.

Übernachtung im Agamim Hotel.

Negev

Fahrt in die Tiefe der Negev Wüste zum Ramon Krater, welcher eine einzigartige geologische Erscheinung ist. Hier werden wir einige der außergewöhnlichen, geologischen und archäologischen Stellen, die der „Krater“ bietet, besichtigen.

Nach einer Busfahrt durch die Wüste erreichen wir Isus (Beérotaim). Hier erwarten uns Kamele mit erfahrenen Wüstenführern, die uns zum Wüstencamp führen. Unterwegs teilen sie ihr profanes Wissen mit uns über die Wüste.

Nach dem Abendessen ziehen wir mit dem Teleskop in die Wüste, um den Sternenhimmel bewundern zu können. Die trockene Luft, weit weg von großen Lichtquellen bietet sich die Wüste als perfekten Platz für solch eine Aktivität.

Wüstenabendessen und Übernachtung im Beèrotayim Desert Camp – wer möchte unter freiem Himmel

Tag 10 – Mi 07.05.14 – Tel Aviv

Fahrt nach Tel Aviv. Stadtrundfahrt in Tel Aviv und anschließend Besichtigung der antiken Stadt Jaffa, die heute mit Tel Aviv verbunden ist. Jaffa war schon vor Tausenden von Jahren als Hafen des Heiligen Landes bekannt. Durch den Hafen von Jaffa wurden die Zedernbäume zum Bau des Tempels in Jerusalem gebracht. Von diesem Hafen aus versuchte der Prophet Jonas Gottes Wort zu entfliehen, und hier hat Petrus begonnen, das Christentum zu verbreiten. In den renovierten Gassen von Jaffa kann man heute die Werkstätten von Künstlern besuchen, die hier ihre Inspirationen für ihre Werke finden.

Zeit zur freien Verfügung in Tel Aviv.

Abendessen in einem lokalen Restaurant in der Altstadt von Jaffa.

Übernachtung im Melody Hotel in Tel Aviv.

Tag 11 – Do 08.05.14 – Rückflug

Frühstück im Melody Hotel. Genießen Sie die freie Zeit bis wir gegen Mittag zum Flughafen Ben Gurion gebracht werden. Nun müssen wir leider von unserem Reiseleiter Benayah Blum Abschied nehmen und diesem wundervollen Stückchen Erde Ade sagen. Unsere außergewöhnliche, erlebnisreiche, von vielen unterschiedlichen Eindrücken geprägte Reise geht dem Ende entgegen. Ankunft am Flughafen München 21.00 Uhr.

Leistungen:

  • Linienflug mit EL AL in der Touristenklasse von München nach Tel Aviv und Tel Aviv nach München

  • Sämtliche Transfers in Israel, Rundreise im klimatisierten Reisebus laut Programm inklusive Eintritte

  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung plus komplette Reisebegleitung ab Deutschland

  • Halbpension (Frühstück und Abendessen) und 1 x Mittagessen bei den Drusen

  • Bootsfahrt, Jeep Tour, Segway Tour, Sternenkunde, Kamelritt

Nicht im Reisepreis inbegriffen:

  • Mittagessen und Getränke

  • Persönliche Ausgaben

  • Trinkgelder

  • Reiseversicherung

Mindestteilnehmer: 8 Personen - Höchstteilnehmer: 12 Personen